Ackerdinner 2017

Am Samstag fand unser erstes Ackerdinner auf dem wunderschönen Gelände des Stadtbauernhofes statt. Und was soll ich sagen: Das Wetter – perfekt. Das Essen – selbstgemacht und superlecker. Dazu noch nette Menschen zum plaudern… es war wie ein kleiner Urlaub, dieser Nachmittag und Abend auf dem Acker. Ich hoffe das Ackerdinner wird ab sofort zu einer festen Veranstaltung auf dem Stadtbauernhof. Vielen Dank an alle die mitgewirkt haben, zum Beispiel bei Getränken, beim Kochen und beim Auf- und Abbau. Vielen Dank an den Ulanen Hof für die Bänke und Partyzelte. Und vor allem vielen Dank an Karin, Dorothee, Klaus und Jörg für die tolle Organisation.

Und hier noch ein paar Bilder (danke, Martin!):

P8260014P8260017P8260043P8260079P8260066P8260067P8260060

Anstehende Arbeiten in der SoLawi – wer will helfen?

20170708_123231

Unsere Gemüsekulturen stehen voll im Ertrag, das Unkraut wächst wie … naja Unkraut eben, Ende der Woche bekommen wir Junghennen von der Thalmühle und so einige zusätzliche Vereinsaktivitäten halten uns schwer auf Trab. Daher der Aufruf an unsere Vereinsmitglieder, Ernteteilinhaber und sonstige Mitmacher, sich an den mannigfaltigen Arbeiten auf dem Hof zu beteiligen:

  • An den Pappeln hinten auf dem Hof wurden letzte Woche Schnittarbeiten begonnen, um die Verkehrssicherheit zu erhalten. Montag den 31.7. soll es weitergehen. Wir brauchen noch 1-2 Helfer, die in den Pausen (voraussichtlich Mittags) und am Abend die herausgeschnittenen Äste am Boden zur Seite räumen, damit der LKW mit der Hebebühne sich bewegen kann. Also, wer Montag um 13 Uhr und/oder 19 Uhr helfen kann, bitte dringend melden!
  • Der Aufbau unserer Komposttoilette ist – auch wegen der Baumschnittarbeiten – noch etwas hinter dem Plan. Diese Woche sollten wir zumindest die Fundamente gießen – Löcher sind schon ausgehoben, Werkzeuge und Material stehen bereit. Donnerstag & Freitag soll es einigermaßen trocken bleiben. Wer hat tagsüber oder abends Zeit, ein paar Schaufeln Sand und Zement in den Mischer zu werfen? Bitte melden!
  • Eigentlich schon bevor die Hühner kommen, aber notfalls auch danach möchten wir noch einen neuen Zaun aufbauen, der künftig das Hühnergehege vom Kompostplatz abtrennt. Das Material hierfür steht schon seit längerem auf dem Hof (im Stall) bereit. Wer mal etwas Abendsport mit der Pfahlramme betreiben will oder kraftstrotzend aus dem Urlaub zurück ist, kann sich auch gerne hierfür als Helfer melden.
  • Und noch etwas für diejenigen, die sich lieber gärtnernd bei uns einbringen:  je nach Wetter jäten oder pflanzen wir diese und nächste Woche Mittwoch abends ab 19 Uhr gemeinsam. Wer Lust hat, bitte einfach vorbeikommen.
  • Unsere Frühkartoffeln reifen gerade ab. Diese und nächste Woche müssen wir sie ernten. Ich weiß noch nicht, wann der Boden ausreichend abgetrocknet ist, wie gut unser Rodeschar an der Maschine funktioniert und wieviel Arbeit uns das Aufsammeln dann noch macht, aber es ist voraussichtlich recht aufwändig! Insofern wäre es fantastisch, wenn sich auch hierzu Freitag/Samstag noch ein paar Begeisterte Mithelfer finden. Eine super Sache auch für Familien mit Kindern.

Also, kommt vorbei oder, falls ihr unsicher seid, meldet euch unter info@stadtbauernhof.org. Wir freuen uns über jede halbe Stunde die ihr erübrigen könnt.

Radeln für die Naherholung im Almet

Almet

Am 2.Juni 2017 ab 14 Uhr laden Oberbürgermeisterin Charlotte Britz und die Bürgerinitiative „Das Almet bleibt grün“ alle Bürgerinnen und Bürger ein, mit dem Rad oder zu Fuss eine Tour durch das schöne Almet zu machen. Hierbei stellen wir Schritt Zwei der Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung vor: eine Banneraktion, die zu mehr MITEINANDER aller Verkehrsteilnehmer im Almet aufruft. Wir treffen uns um 14 Uhr am Tabaksweiher und fahren bis zum Campingplatz „Spicherer Berg“. Hier gibt es bei Kaffee und Kuchen die Möglichkeit, sich mit den Vertretern der LHS Saarbrücken auszutauschen und weitere Maßnahmen für das Naherholungsgebiet Almet zu diskutieren.

https://www.facebook.com/events/1779153739064951/

 

Hochbeetbau mit Foodsharing

P3250224

Am Samstag entstanden in Zusammenarbeit von Foodsharing Saarbrücken und dem Stadtgarten bei schönstem Sonnenschein zwei große Hochbeete und eine bepflanzbare Sitzbank aus Paletten im Stadtgarten. Trotz der vielen Helfer die zum Stadtbauernhof gekommen waren – alleine zehn Leute der Foodsharing Gruppe! – sind die Arbeiten noch nicht ganz beendet. Im Laufe der nächsten Woche werden die Hochbeete befüllt und bald auch bepflanzt. Zu sehen sind die Hochbeete nun im Stadtgarten zwischen Beerensträuchern und einer (noch nicht so wilden) Wildhecke. Wir freuen uns, dass unser gemeinsames Projekt so gut geklappt hat und hoffen, dass es bald noch weitere gemeinsame Projekte gibt.

Auch sonst war am Samstag viel los am Hof, nicht nur im Stadtgarten wurde geschraubt, gesägt, gegraben und gepflanzt, auch in der Landwirtschaft gab es viel zu tun. Die Felder, zum Beispiel das Rhabarberfeld und die neu gepflanzten Apfel- und Birnbäume mussten gepflegt werden. Am Aufbau unserer Rollfolientunneln (das sind Folientunnel, also Gewächshäuser auf Rädern, die man nach Bedarf bewegen kann) wurde gearbeitet. Jungpflanzen, vor allem Asiasalate, Fenchel, Salat und Kohlrabi mussten gepflanzt werden. Und natürlich muss sich jemand um die Hühner und die Bienen kümmern. Nächsten Samstag um 11 Uhr findet unser nächstes offenes Treffen statt, schaut einfach vorbei wenn ihr Lust habt euch einzubringen.

Fotos: Martin Krämer

 

Frühjahrsputz im Almet

Ist euch auch schon aufgefallen wie viel Müll im Almet am Straßenrand und im Gebüsch liegt? Vor allem jetzt im Winter, solange die Bäume und Sträucher noch kahl sind, fällt es ins Auge:

Tüten, Pappbecher, Schirme, Bierdosen, Bierflaschen, Weinflaschen, Schnapsflaschen, Farbeimer, Zigarettenschachteln, Pizzaschachteln, eine Toilette, ein Motor, ein Schirmständer, Verpackungen…

Finden wir nicht gut. Finden wir überhaupt nicht gut.

Deshalb: Wer hat Lust mit uns das Almet Frühlingsfrisch zu machen?

Termin ist der 11.März 2017, um 11 Uhr.
Treffpunkt ist der Müllplatz am Tabaksweiher. Wenn ihr habt, bringt euch Gummihandschuhe mit, ansonsten werden Handschuhe und Müllbeutel auch von der ZKE im Rahmen der Aktion Saarland picobello gestellt.

Sagt es weiter, bringt eure Freunde mit, kommt und helft!

Wer Fragen hat oder weiß wie man eine Toilettenschüssel aus dem Matsch holt: presse@stadtbauernhof.org

Und hier noch ein kleines Highlight: Hier hat Vogel aus Moos, Plastiktüten und blauem Geschenkband dieses Nest gebaut…

dsc_0157