30. Juni 2018 Gartengeplauder – 4. Teil

Der Termin für die nächste Runde des Gartengeplauders steht fest. Am 26.5. wir Eva-Marie wieder Spannendes zum Thema Garten – diesmal überPflanzennahrung und  Pflanzenschutz – berichten. Treffpunkt ist wieder der Ulanen Hof um 16 Uhr. Wir bitten diesmal um verbindliche Anmeldung, entweder bei Christiane (presse@stadtgarten.org) oder Eva-Marie (garten@mag-mell.de). Wir freuen uns auf euch.

JUNI: 30.6.18, 16 UHR

Am besten Selbstgemacht! – Pflanzennahrung & Pflanzenschutz

dc3bcngen-164-6466_img-e1519074011401.jpgFoto: Eva-Marie Ratius

Was „essen“ Pflanzen gerne? Wie geht Kompost? Wie wirken verschiedene Mistarten? Wie benutze ich Gründüngung? Wie kann ich Pflanzennahrung selbst herstellen?

26. Mai 2018 Gartengeplauder – dritter Teil

Der Termin für die nächste Runde des Gartengeplauders steht fest. Am 26.5. wir Eva-Marie wieder Spannendes zum Thema Garten – diesmal über den Boden – berichten. Treffpunkt ist wieder der Ulanen Hof um 16 Uhr. Wir bitten diesmal um verbindliche Anmeldung, entweder bei Christiane (presse@stadtgarten.org) oder Eva-Marie (garten@mag-mell.de). Wir freuen uns auf euch.

26. Mai 2018, 16 Uhr

Schollenkunde – vom Bodenleben und seinen Wirkungsstätten

bodenkunde-226-2604_img-e1519074010417.jpg
Foto: Eva-Marie Ratius

Was ist das Edaphon? Welchen Boden hat mein Garten? Wie kann ich die Bodenqualität verbessern? Wie wird mein Boden bearbeitet?

Gartengeplauder – zweiter Teil am Samstag

bodenkunde-246-4651_img.jpg
Foto: Eva-Marie Ratius

Pflanzengeflüster – Luft & Liebe & viel mehr ….

Am Samstag den 28. April geht es weiter mit unserem „Gartengeplauder“. Diesmal wird Eva-Marie zum Thema Pflanze plaudern: Wie funktioniert Mischkultur? Was gedeiht wo? Wie pflege ich meine Pflanzen im Jahresverlauf und wie kann ich sie vermehren?

Um 16 Uhr geht es los, je nach Wetter in der Hütte des Ulanen Hofs oder auf dem Gelände. Meldet euch gerne an, damit wir etwa wissen wer kommt (presse@stadtbauernhof.org) oder entscheidet euch spontan.

Erster Kindergartenbesuch des Jahres

Schneegestöber 2_k

Gestern besuchte, zum ersten Mal in diesem Jahr, eine Kindergartengruppe den Stadtbauernhof Saarbrücken. Sechzehn sehr warm angezogene und unerschrockene Kinder der Kita Schenkelberg kamen zusammen mit ihren warm angezogenen und unerschrockenen Erzieherinnen, um mit den Kindern verschiedene Projekte am Hof durchzuführen. Vier Stationen zu den Themen Regenwürmer, Vogelfutter, Brot und Kräuterquark waren von den angehenden (und ebenfalls warm angezogenen) Erziehern und Erzieherinnen der SBBZ Saarbrücken ausgedacht und vorbereitet worden.

Trotz des winterlichen Wetters war der Vormittag ein voller Erfolg. Die Kinder arbeiteten eifrig an ihren Projekten, welche sämtlichst wunderbar vorbereitet und durchdacht waren. Im gefrorenen Boden des Komposts konnten die Kinder einige Regenwürmer ausgraben und untersuchen, vier neue Vogelfutterstationen wurden an den Bäumen des Stadtgartens aufgehangen und am Ende gab es leckeres, selbstgebackenes Brot mit Kräuterquark für alle.  Wir freuen uns schon auf die nächsten Besuche der Kinder der Kita Schenkelberg und auf weitere Zusammenarbeit mit den Schülern der SBBZ.

Vogelfutter 5_k

vogelfutter-6_k.jpg

Brot 4_k

Regenwürmer 1_k

Regenwürmer 3_k

Regenwürmer 5_k

Schneegestöber 1_k

Kids in Gummistiefeln! – Ab April geht es wieder los.

P8260019
Minas Bauwagen mit Malve und Sonnehut auf dem Hofgelände. Foto: Martin Krämer

Wer sich schon einmal auf dem Stadtbauernhof umgesehen hat, dem ist sicherlich Minas Bauwagen aufgefallen. Dieser dient zwei mal wöchentlich als Ausgangspunkt für ihre Entdeckungsreisen mit den Kindergruppen von ‚Kids in Gummistiefeln!‘. Wie der Name schon sagt sind die Kinder bei jedem Wetter draußen um die Natur rund um den Stadtbauernhof mit allen Sinnen zu entdecken. Minas Idee: „Ich möchte, dass sich die Kindern die Hände schmutzig machen, Regenwürmer sammeln und erfahren, warum es wichtig ist, dass die Sonne scheint oder warum es regnet. Ich möchte Ihnen zeigen, dass manches, was man in der Natur findet, zum Essen gut ist oder zum Spiele bauen geeignet ist. Ich möchte ihnen zeigen, dass man keinen bebauten, gepflasterten Spielplatz besuchen muss, um zu spielen und Spaß zu haben. Ich möchte rote Kinderwangen sehen, müde Gesichter, leuchtende Augen, kalte Hände, in 10 Zwiebelschichten angezogene Winterkinder, ich möchte die unmöglichsten Fragen hören und auch mal mit „Ich weiß nicht“ antworten.“[1]

Während des ganzen Jahres dürfen die Kinder spielerisch die Natur erfahren. Je nach Wetter, den Bedürfnissen und Ideen der Kinder und Jahreszeit ergeben sich neue Themen. So haben die Kinder beispielsweise die Möglichkeit, mit Naturmaterialien zu basteln (z.B. Vogelhäuschen) oder aus natürlichen Zutaten wie Blätter und Kräutern Tees oder Limonade herzustellen. Es wurden auch schon ein Weidenzaun und ein Erdofen gebaut. Neben dem Bauwagen legen die Gruppen im Frühjahr ein Beet an und helfen beim Säen, Pflegen und Ernten der Pflanzen. Auch können die Kinder helfen die Hühner zu füttern und Eier zu sammeln. Zusäzlich gibt es Experimente, Spiele, Gesang und Tanz und Geschichten rund um die Natur.

Die Kurse finden fortlaufend (auch in den Ferien) jeweils montags und mittwochs von 16.00 – 17.30 Uhr (in der dunklen Jahreszeit von 15.30 – 17.00 Uhr) statt.

Mina nimmt bis zu acht Kinder im Alter von 3-7 Jahren pro Gruppe auf.

Fotos: Martin Krämer

Kontakt: jung.sabrina@gmail.com oder 0157 / 807 500 96

Minas Webseite: www.kidsingummistiefel.wordpress.com
[1] Schöner und ausführlicher Artikel über Kids in Gummistiefeln! im Wackenberger Echo 142/142 (auf den Seiten 13 & 14)

Stadtbauernhof geht Kooperationsvereinbarung mit Erzieher*innenschule in Saarbrücken ein

Schmollerschule

Vor kurzem war bereits eine Gruppe angehender Erzieher*innen auf dem Hof um Ideen für Lernmodule zu unterschiedlichen Themen zu sammeln, denn: Der Stadtbauernhof geht mit dem beginnenden Schuljahr eine Kooperation mit dem Sozialpflegerischen Berufsbildungszentrum Saarbrücken (SBBZ) ein. Die Schüler wollen im Laufe des Schuljahres im Rahmen des Faches „Tier- und Naturschutzpädagogik“ Lernmodule ausarbeiten und später auch am Hof mit unseren Kindergartengruppen erproben. Themen sind zum Beispiel Bienen, Kompost und Kräuter, aber auch Anderes rund um den Stadtbauernhof.

Da die Erzieherinnen und Erzieher vielen Kindern ihre Wertvorstellungen vermitteln werden freuen wir uns ganz besonders mit der SBBS zusammen zu arbeiten.