Bis zum 9. September hatten wir unter den Empfängern unseres Newsletters eine Umfrage zum Interesse an den möglichen Angeboten am Stadtbauernhof und den Unterstützungs- und Beteiligungsmöglichkeiten durchgeführt. Nun haben wir die Rückläufe ausgewertet.

Womöglich aufgrund des umfangreichen Fragebogens und einiger technischer Probleme fiel der Rücklauf mit 36 Fragebögen noch sehr verhalten aus – wir sind aber zuversichtlich, dass sich mehr Saarbrücker für unser Vorhaben interessieren. Hier die wichtigsten Ergebnisse der Umfrage:

  • Jeweils rund 2/3 der Teilnehmer möchten dem Solidarhof beitreten und/oder die Gastronomie regelmäßig nutzen.
  • Einen öffentlichen Stadtgarten auf dem Stadtbauernhof würde immerhin die Hälfte der Menschen begrüßen – ebenso Umweltbildungsangebote.
  • Wunschthemen für unsere Bildungsaktivitäten reichen von unseren Kernthemen einer nachhaltigen Erzeugung von Nahrungsmitteln (vom Anbau bis zur Ernte, Permakultur, alte Obst- und Gemüsesorten, bedrohte Haustierrassen, Tierhaltung und -pflege, Wildkräuter, Gentechnik etc.) über Fragen des Konsums und der Verteilung (z.B. gemeinschaftliche Lebensmittelversorgung, regionale und saisonale Produkte) bis hin zu anderen Nachhaltigkeitsthemen (Atomkraft, Freihandel, Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Globales Lernen, Experimentieren & Erforschen für Kinder).
  • Der Kreis der Unterstützer bringt zahlreiche Ideen, Erfahrungen und Qualifikationen ein. So sind mehrere Mitstreiter mit landwirtschaftlicher Erfahrung und/oder pädagogischen Kenntnissen dabei, Menschen mit Know-how für unsere Öffentlichkeitsarbeit, für gestalterische Dinge und vieles mehr.
  • Fast alle Umfrageteilnehmer wollen das Projekt auch finanziell unterstützen. Neben der Vereinsmitgliedschaft oder Spenden haben sich mit der Umfrage gut 40.000 € an Einlagevolumen bestätigt. Dies erfreut uns natürlich, wird aber nicht reichen. Neben einer noch ausstehenden Sponsoring-Kampagne und einem Spendenaufruf (sobald unser Verein angemeldet ist und das Konto eingerichtet) prüfen wir in unserer Finanzierungsrechnung daher nun die Möglichkeiten für eine (geringe) Verzinsung, um einen Anreiz für mehr private Geldgeber zu schaffen (derweil unsere Bundesregierung diesen Weg womöglich künftig erschweren wird, siehe hier)
  • Einigen Interessierten (womöglich auch vielen, die nicht an der Umfrage teilgenommen haben) fehlt es jedoch noch an Informationen – viele kennen uns noch nicht persönlich oder haben das Gelände noch nicht besichtigt. Daher planen wir zeitnah eine Informationsveranstaltung auf dem Weirichshof (Termin und Programm folgen), auf der wir uns vorstellen, viele Details zum Vorhaben erörtern und eine Führung über das Gelände verbunden mit einem kleinen Vorgeschmack auf den Stadtbauernhof anbieten werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s